Kunst & Kultur

Kunst & Kultur · 26. Oktober 2018
Eine der hervorragendsten Graffitis von Mexiko Stadt entdeckte ich zufällig in unmittelbarer Nähe der INAH, in der Calle Piedra Iman.... begleitet mich!

Kunst & Kultur · 27. Januar 2018
Die Göttin des Mais - Chicomecóatl

Kunst & Kultur · 23. Januar 2018
Wie kommt das Rot in den Campari? Dieses und andere Geheimnisse um die rote Cochenille-Schildlaus, die im 16. Jahrhundert ihren Siegeszug von Mexiko nach Europa startete und in den Farbkästen der bedeutendsten Maler der Kunstgeschichte Einzug hielt.

Kunst & Kultur · 23. Januar 2018
Madame Clapisson, ein im Jahre 1883 angefertigtes Porträt von Auguste Renoir, lüftete erst durch ein Forschungsprojekt in Chicago ein farb-brillantes Geheimnis.

Kunst & Kultur · 23. Januar 2018
Die Cochenilleschildlaus, auch Cochenillelaus oder Cochenille ist ein Insekt, das ursprünglich aus Mexiko stammt. Sie enthält Kaminsäure, ein intensiver roter Farbstoff, der bereits in prähispanischer Zeit zur Herstellung von Textilien und anderen Produkten verwendet wurde. Ab der spanischen Eroberung begann ihr Siegeszug nach Europa und andere Länder der Welt. Seit dem 19. Jahrhundert wird der Farbstoff synthetisch hergestellt.

Kunst & Kultur · 23. Januar 2018
Der spanische Missionar und Ethnologe Bernardino von Sahagún verfasste mit dem Codex Florentino das bedeutendste zeitgenössische Werk über das Leben und die Kultur der Azteken. Sein Werk wurde 2015 von der UNESCO zum Weltdokumenterbe erklärt.

Kunst & Kultur · 23. Januar 2018
Nicht nur van Gogh zeigte eine Vorliebe für das leuchtende Karminrot der Cochenille-Laus aus Mexiko. Von Boudin bis Manet, von Delaroche, Monet und Renoir bis Tizian - sie alle schätzten den Einsatz des intensiven Rots in ihren Werken.